Sexchat

Beim Sexchat wird anonym geschrieben.
Man peitscht sich gegenseitig hoch, wobei zumeist einer die Führung übernimmt.
Es gibt unterschiedliche Arten, verschiedene Vorlieben, die sich entsprechend darstellen lassen und bedient werden.

Es gibt viele Personen, die es lieben sich so mit anderen/Fremden auszutauschen.
Ihr Lustgewinn ist ihre Motivation.
Sie schreiben mit fremden Usern, spielen sich dabei hoch, erregen sich, befriedigen sich eventuell sogar dabei und entfernen sich wieder, so als wären sie niemals da gewesen.

Das Interessante daran ist, dass man jemanden anonym kennenlernt, seine Bedürfnisse offenbaren kann, die des anderen erfährt und trotzdem nichts mit der Person zu tun haben muss.
Man bleibt anonym und in dieser Komfortzone offenbaren sich viele wesentlich mehr, als wenn sie ihrem Partner direkt gegenübersitzen.
Wenn man sich selbst besser kennenlernen und auch Hemmschwellen abbauen möchte, dann ist dies eine Form, die eine Erweiterung darstellen kann.

Man kann frei und offen über sich und seine Vorlieben schreiben.
Mann muss sich keine Gedanken machen, dass irgendjemand einen werten und verurteilen würde.
Viele fühlen sich danach befreit.
Diese Form der Anonymität kann einem das Gefühl vermitteln, dass die eigenen Bedürfnisse doch in Ordnung sind.

Personen, die es lieben sich mit jemandem intensiv und doch oberflächlich auszutauschen, die mögen gerade dieses Spiel der Erweiterung.
Man ist zu nichts verpflichtet.
Man darf aber auch nichts zu persönlich nehmen.

Gefällt einem ein Chatpartner nicht oder hält sich jemand nicht an die Regeln, dann kann man sich stillschweigend zurückziehen.
Man kennt den anderen nicht, muss keine Freundschaft aufrechterhalten, denn darum geht es nicht.
Man will dem anderen auch nicht begegnen, außer im Chat, in dem Augenblick, der einem schöne Stunden vermittelt.

Es gibt kaum gewerblichen Sexchat.
Trotzdem gibt es User die ihre Dienste anbieten, aber mehr aus Spaß und Interesse, um andere zu finden mit denen sie chatten können.
Man kann sich anbieten und wenn man Glück hat, dann wird man angenommen und der Chat kann beginnen.

 

Die Autorin Sabine Guhr-Biermann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hab' uns lieb mit


Bücher zum Thema : Libellen-Verlag

Wir sind auch im JoyClub zu finden!

Erotica Praxis • Holzer Weg 8 • 51381 Leverkusen