Telefonsex

Telefonsex/körperloser Sex ist eine spielerische Variante, die gerne in Anspruch genommen wird, um sich Mithilfe des Telefonpartners selbststimulierend zum Orgasmus zu bringen.

Gerade in Paarbeziehungen, wenn sich beide räumlich entfernen müssen, kann ein stilvoll und sexuell stimulierendes Telefonat erfüllende Befriedigung verschaffen, wenn beide sich währenddessen stimulieren.

Dies kann sogar soweit gehen, dass man sich gegenseitig zum Orgasmus bringen könnte, ohne selbst Hand anlegen zu müssen.
Allerdings ist dies eher selten der Fall.

Man kennt seinen Lebenspartner sehr gut und kann ihn verbal dahin bringen, wohin man ihn führen möchte.
Die passenden Worte, mit dem gedanklichen Reiz unterstützt, werden eine entsprechende Energie freisetzen, die einen in Ekstase versetzen kann, vorausgesetzt man lässt sich auf das Spiel ein.

Hat man sich tief eingelassen, ist man während des Gespräches mit seinem Partner so eng verbunden, dass man sich spürt, als würde man nebeneinander liegen.
Das geht jedoch nur, wenn beide auch in ihrer Konzentration ganz beim anderen sind.
Dann füllt die gemeinsame Energie den Raum der Lust und wird den gewünschten Erfolg mit sich bringen.

Doch nur wenige Paare stehen auf diese Form und sind in der Lage, sich so erfüllend zu begegnen.
Viele empfinden es als albern, sich gegenseitig am Telefon heiß zu machen. Ich denke jedoch, dass die Gegner dieser Spielvariante es vielleicht noch nie so richtig ausprobiert haben.
Wenn man sein Gegenüber gut kennt, kann es sehr erotisch sein, sich so mit seinem Partner zu verbinden.

Übt man gemeinsam solche Ebenen aus, dann kann es sein, dass man geheime Wünsche seines Partners erfährt, immerhin muss man seine Begierden ja in Worte kleiden, was man sonst vielleicht nicht tun würde.
Also beinhaltet diese Möglichkeit viel mehr als man vielleicht denken mag.

Andersherum gibt es natürlich auch Telefonsex zwischen Menschen, die sich noch nie begegnet sind oder sich auch niemals begegnen werden.
Dies entspricht einer Chat-Kommunikationsebene.
Wenn beide sich heiß geschrieben haben, ohne sich wahrhaftig zu kennen und dann zum Telefonhörer greifen um weiterhin zu spielen, dann ist es möglich ein erotisches Abenteuer zu erleben, ohne dass ein körperlicher Kontakt zustande gekommen ist.
Wenn dies der Fall ist, dann erlebt man körperlosen Sex, der traumhaft schön sein kann, vorausgesetzt man steht darauf.

Der Vorteil ist, man muss sich mit seinem Gegenüber nicht wirklich verbinden oder seine Bedürfnisse ernsthaft wahrnehmen.
Hierbei geht es ganz viel auch um Fantasie, nur dass diese im Verbund mit einem Menschen stattfindet, der ähnliche Begierden in sich trägt.

Es gibt einige Menschen die absolut auf Telefonsex stehen und Hotlines nutzen, also ein bezahltes Telefonat buchen, um sich stimulierend hochzupeitschen.
Die Damen, die am anderen Ende einer solchen Leitung sitzen, haben ihren Job erlernt und können mit gezielten Worten sehr schnell herausbekommen, was sich der Mann am Ende der Strippe wünscht.
Sie führen ihn dahin, wohin er geführt werden will, ohne dass körperliche Berührungen stattfinden müssen.

Diese bezahlten Damen sind da, kümmern sich verbal um seine Bedürfnisse und tun so, als würden sie währenddessen auch ihren Körper stimulieren.
Der vorgeführte angebliche Orgasmus ist nur eine Variante, die gewollt ist und die gerne genutzt wird.
Hierbei handelt es sich natürlich um eine rein gewerbliche Komponente, derer sich beide bedienen können.
Er bucht das Gespräch, stimuliert sich, bekommt seinen Orgasmus und bezahlt die Rechnung.
Sie erhält für ihre Dienste Geld, ohne einem dieser Männer jemals wahrhaftig begegnen zu müssen.
Die Anonymität bleibt und ist ein wichtiger Bestandteil dieses Sektors.

Er wird nie erfahren wer sie ist und was sie während des Telefonats tatsächlich getan hat.
Es interessiert ihn auch nicht.
Es ist ein Deal, ein Spiel, um das es geht.
Jeder empfängt das, was er haben möchte - sogar der Anbieter der Hotline - somit ist auch jeder zufrieden.

 

Die Autorin Sabine Guhr-Biermann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hab' uns lieb mit


Bücher zum Thema : Libellen-Verlag

Wir sind auch im JoyClub zu finden!

Erotica Praxis • Holzer Weg 8 • 51381 Leverkusen