Rollenspiele

Um diese Form der prickelnden Fantasie ausleben zu können, braucht man schon ein wenig schauspielerisches Talent.
Paare, die gemeinsam Rollenspiele planen und erleben, entfliehen damit der Monotonie des Alltags.

Sie planen spielerische Ebenen, um sich in der Beziehung anders begegnen zu können.

So gibt es Paare, die sich beispielsweise im Hotel treffen, aber nicht gemeinsam aufs Zimmer gehen.
Sie geht vor, zieht sich als Hotelmädchen um und tut so, als würde sie das Zimmer reinigen, während er ihr unbemerkt hinterer kommt.
Er erfreut sich ihres Anblicks und versucht, sie zu umgarnen, um sie dann ins Bett zu bekommen.

Für viele mag das unlogisch klingen, aber es gibt Paare, die spielen solche Rollen gerne.
Rollenspiele müssen jedoch nicht zwanghaft außerhalb der Wohnung stattfinden, man kann auch gut Heimspiele spannend kreieren.

Gerade auf dem Fetischmarkt gibt es viele verschiedene Kostüme, die zum Spielen anregen.
Neben dem Zimmermädchen gibt es natürlich auch noch die Krankenschwester, die Polizistin und vieles mehr.
In vielen Fällen ist die Frau diejenige, die sich verkleidet und in eine Rolle schlüpft.

Es kann aber auch sein, dass beispielsweise der Partner in die Rolle eines Gerichtsvollziehers schlüpft und so tut, als wäre sie hochverschuldet.
Sie ist Mutter und hat kein Geld, muss ihm aber etwas bieten, was er dann schamlos ausnutzt.
So bestimmt er die Regeln und kann sich ihrer bedienen.

Man sieht der spielerischen Art sind keine Grenzen gesetzt.
Paare, die Rollenspiele bevorzugen, binden selten noch andere mit ein. Zumeist reicht ihnen das Spiel zu zweit vollkommen aus, um sich immer wieder neue Dynamiken zu verschaffen.

Wenn man Rollenspiele rein psychologisch betrachten möchte, dann müsste man davon ausgehen, dass die Partner eine rege Fantasie besitzen und öfters mal etwas Neues brauchen, um nicht in der Monotonie des Seins zu ersticken.
Häufig kommen für solche Paare andere Partner als Sexualkontakt nicht in Frage.
Sie wählen lieber ihren dauerhaften Partner in verschiedenen Rollen, um der Beziehung den passenden Kick zu geben, den beide zum Leben brauchen.   

 

Die Autorin Sabine Guhr-Biermann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hab' uns lieb mit


Bücher zum Thema : Libellen-Verlag

Wir sind auch im JoyClub zu finden!

Erotica Praxis • Holzer Weg 8 • 51381 Leverkusen